Über mich | Opelex

Melanie Kappel

„Die Dinge sind nie so

wie sie sind.

Sie sind immer das,

was man aus ihnen macht.“

A

Als ich vor 16 Jahren nach meinem

zweiten juristischen Staatsexammen

meinen Job in einem internationalen

Dienstleistungsunternehmen annahm, dachte ich nicht, dass sich meine Leidenschaft und meine Kompetenzen einmal so gut kombinieren lassen würden. Zum einen meine Leidenschaft für Sprachen, Jura und Vertrieb.

Zum anderen meine Leidenschaft für das Vermitteln von Wissen auf eine sehr verständliche Art und Weise. Ob im persönlichen Seminar oder als Webinar. Bereits als Studentin gelang es mir den damaligen Dekan der Universität zu Köln von diesen Fähigkeiten und meiner Leidenschaft zu überzeugen. Damals erhielt ich einen Lehrauftrag an der Universität zu Köln. 

In meinen beruflich prägenden Jahren konnte ich meine digitalen Kenntnisse, mein juristisches Know-how sowie mein vertriebliches Geschick perfekt in die Bereiche Schulungen/Trainings und Verhandlungen mit einbringen. Hinzu kommt, dass meine frühere Funktion als Leiterin für International Business Development und Internationales Vertragswesen meine Expertise erweiterten.

Trainingsbeispiele

Training: Reklamation als Chance!

Im Rahmen des Workshops/ Trainingsrainings geht es um die Chance, die in einer Reklamation steckt. Trainiert wird der umgang mit Beschwerden und die erfolgreiche Bearbeitung einer Kundenreklamation. Ziel ist es letztendlich zu einem neuen Vertragsabschluss, einer Vertragsverlängerung oder einem anderen Mehrwert zu gelangen. ..... und das ist möglich.

Erfahren Sie gerne wie!

Trainings/ Schulungskonzepte als Webinar oder als persönliches Training - ob inhouse oder öffentlich zugänglich!

Trainingsbeispiele

Training: Vertrieb und Recht!

Mitarbeiter(innen) im Neu- und/oder Bestandskundenbereich, die mit Kunden verhandeln, befinden sich in einer ganz anderen Situation. Sie müssen sich ad hoc mit einem vertraglich relevanten Thema auseinandersetzen und die rechtlich richtige Entscheidung treffen. Meist haben Verkaufsmitarbeiter(innen), Mitarbeiter(Innen) im Callcenter- und/oder Hotline Mitarbeiter(innen) keine oder nur eine sehr kurze Vorbereitungszeit – nämlich genau die zwei Sekunden zwischen Eingang und Annahme eines Anrufs bzw. die Zeit, in der eine Nachricht eingeht und bearbeitet wird. Zusätzlich lösen rechtliche Themen bei sehr vielen Menschen ein Gefühl der Unsicherheit aus. Folglich werden diese Gespräche mit Kunden nicht so professionell und verkaufsorientiert geführt, wie es von Vorgesetzten und Geschäftsleitungen gewünscht ist. Während dieser Schulung werden diese immer rechtlichen Themen geschult und die Antworten auf die häufigsten Fragen trainiert.

Trainingsbeispiele

Training: Social Selling im B2B Bereich mit LinkedIn & Co.!

dass die unternehmensspezifischen Standardverträge, Allgemeine Geschäftsbedingungen etc. in dieser Schulung besprochen und mit Verkaufskomponenten verknüpft werden. Ziel der Schulung ist es, die Mitarbeiter auf den Umgang mit rechtlichen Fragestellungen vorzubereiten und für das Tagesgeschäft zu rüsten. Mitarbeiter, die sich in ihrem Aufgabengebiet sicher fühlen, verhandeln Vertragsabschlüsse besser und bringen dem Unternehmen einen entsprechenden Mehrwert.

Alles fing damit an, dass ich 15 Jahre vertriebllich den Bereich internationales Key Account Management für einen Weltmarktführer aufgebaut und geleitet habe. Im Bereich Verkauf kann man Tipps und Tricks immer gut gebrauchen! Alle Hilfen sollten genutzt werden. Nach mittlerweile 20 Jahren Vertrieb biete ich Training rundum die "customer journey" an. Im Training "mit vertrieblichem Geschick zum erfolgreichen und schnellen Vertragsabschluss" kombiniere ich Recht mit Vertrieb!  Mit der Digital Brand Academy konzentriere ich mich auf Social Selling. Kenntnisse, die man im Vertrieb heute alle braucht!

Warum ich Sie im Bereich Vertriebstrainings  unterstützen kann?

Noch viel entscheidender als die oben genannten Fachkenntnisse, sind meine Erfahrungen, die ich als Leiterin für International Business Development und Internationales Vertragswesen gesammelt habe. Hier habe ich gelernt, Verhandlungen in einem stark umworbenen Markt zu führen und in schwierigen Situationen erfolgreiche Überzeugungsarbeit zu leisten.

In den vergangenen 16 Jahren habe ich eben diese Verhandlungen europaweit auf Deutsch, Italienisch, Englisch und Französisch geführt und/oder begleitet. Oftmals war es dabei von ganz entscheidender Bedeutung, sich auch mit den rechtlich relevanten Themen auszukennen. Für mich, als Rechtsanwältin, eine Voraussetzung, die ich in jeder Hinsicht erfülle. 

Nun freue ich mich, Ihnen meinen Erfahrungsschatz zur Verfügung zu stellen, von dem Sie und Ihre Mitarbeiter(Innen) in unterschiedlichen Branchen profitieren können – auch in Hinsicht auf die verschiedenen kulturellen Verhaltensweisen und Kommunikationsregeln. 

Denn oft sind es die kleinen, aber feinen Unterschiede, die den Erfolg einer Verkaufsgespräches ausmachen. Gerade in Verhandlungen ist es wichtig, sicher und gut vorbereitet aufzutreten – ob am Telefon oder per Videokonferenz. Schließlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance! 

Dabei ist es für mich unerheblich, ob die Verhandlung aus Einkäufersicht oder aus Sicht eines Verkaufsmitarbeiters(in) geführt wird. Wenn gewünscht, begleite ich Sie auch gerne persönlich zu Ihrem Termin.

Mit mir haben Sie eine geschickte Verhandlungspartnerin und verhandlungsstarke Juristin an Ihrer Seite. 

Wie kommt es dazu, dass ich speziell im Bereich textile Dienstleistung (Berufsbekleidung) auf dem europäischen Markt so gut die Bedürfnisse von Großkunden kenne ?

  • Auf welche Punkte im Vertrag kommt es an? 

  • Wie findet das Wohl der Mitarbeiter – ggfs. auch in anderen Ländern – Beachtung?

  • Wo kann Geld gespart werden und wo ist mit monetären Verlusten zu rechnen?

  • Wie kann intern ein Projekt im Bereich Berufsbekleidung koordiniert werden?

In meiner langjährigen Tätigkeit als Leiterin International Key Account Management entwickelte ich für internationale Unternehmen in Europa Berufsbekleidungskonzepte und setzte diese in die Praxis um. 

Was ist mir dabei aufgefallen? In erster Linie, die Tatsache, dass Unternehmen sich vorrangig mit dem Kauf- oder Leasingpreis befassen und oftmals die Komplexität dieser Thematik sowie die sogenannten „versteckten Kosten“ vergessen. Gerade der Dienstleitungsbereich bindet Sie als Kunden oftmals über mehrere Jahre, ja sogar Jahrzehnte. Grund genug, sich gerade zu Beginn mit den sogenannten „versteckten Kosten“ zu befassen und in Ihre Gesamtkalkulation mit einzubeziehen. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Berufsbekleidung gerne stiefmütterlich in Unternehmen behandelt wird, besonders wenn sie im C-Artikelbereich angesiedelt ist. Und doch wird hierfür oftmals viel Geld ausgegeben. 

Fragen, die Sie interessieren sollten und auf die ich Ihnen verbindlich antworten kann.

Zudem stehe ich Ihnen mit meiner Kanzlei unterstützend in der Gestaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur Verfügung: Ich überprüfe diese für Sie und passe sie anhand Ihrer Vorgaben der zukünftigen Vertragsausrichtung an. 

Ich kann Sie vor dem Abschluss eines Kauf-/ Dienstleistungsvertrages auf die wesentlichen Dinge, die es zu beachten gilt, hinweisen: 

OPE LEX - Mithilfe des Gesetzes !, Kemmelweg 4, 65191 Wiesbaden

Training

Contract Management

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Telefon: 0611/ 44836597

Mobil: 0173/ 87 377 46

Consulting

© 2019        Webdesign  Jörg Heinzelmann